Angekommen in Paris

So, nun bin ich also schon seit 3 Tagen in Paris. Irgentwie wirkt das noch alles recht unreal, aber immerhin ist es jetzt schon realer als vor ein paar Tagen.

Was soll ich sagen?! Meine Wohnung ist klein aber fein, mitten im 3e Arrondissement gelegen undweit von einigen Touristenattraktionen.

Man möge denken, ich hab mir in den letzten Tagen Paris angesehen und tausende Fotos gemacht. Nein, habe ich aber nicht. Alleine eine Sightseeing-Tour zu machen ist etwas langweilig, zudem hatte ich doch noch etliche andere Sachen zu tun. Konto eröffnen, in der Personalabteilung vorbeischauen, Essen einkaufen, Essen einkaufen, Essen einkaufen (Kühlschrank war ja komplett leer), Internetvertrag abschließen…

Wenn ich schon bei Internet bin. Bis ich mein Internet zu Hause habe (in 3 – 4 Wochen) hab ich immer noch die möglichkeit mich in über 400 kostenlose Wi-Fi Hotspots in ganz Paris einzuwählen. So wie auch gerade eben hier im Jardin des Halles. Aber auf dauer brauche ich schon eine eigene Verbindung zu Hause, denn irgendwann kommt auch mal der Winter